Die 5-Elemente-Küche

Gua Sha


Gua Sha ist eine Schabe- und Massagetechnik der Traditionellen Chinesischen Medizin. Gua Sha kommt in seiner Wirkung der Akupunktur gleich, ohne dass die Haut verletzt wird; dem Aderlass, ohne dass Blut fließt; der Massage, ohne direkte Berührung. "Gua" ist das chinesische Wort für "schaben", mit "Sha" wird die Hautrötung bezeichnet, die an den Stellen entsteht, an denen Blockaden gelöst werden. Gua Sha, vor allem am Rücken angewendet, hat eine positive Wirkung auf Rückenschmerzen, Verspannungen, Atemwegserkrankungen, Migräne, bis hin zu inneren Organen, Übergewicht und Depressionen. Gua Sha im Gesicht wird vor allem bei Kopfschmerzen, Augen- und Ohrenerkrankungen, Problemen mit den Nebenhöhlen, unreiner Haut und auch zur allgemeinen Entspannung angewendet. Außerdem wirkt sie sich besonders positiv auf die Durchblutung und Ernährung der Haut aus und läßt nebenbei Falten verschwinden.

energetische Massagen:

Die energetische Massage ist eine feinfühlige, manuelle Anwendung, die körperliche, seelische und energetische Blockaden lösen kann. Diese Massage wird sanft, langsam und mit relativ wenig Druck durchgeführt und führt zu einer ungewöhnlich schnellen und tiefen Entspannung. Eine sehr angenehme Art, sich relativ schnell wohlzufühlen und den äußeren Gegebenheiten besser standzuhalten.

Top  |  zentrumderheilung@live.de